13.12.2018 Duo Jäschke – Schleinkofer

Jäschke – Schleinkofer Duo · Standards – gegen den Strich gebürstet

Das Duo „Jäschke – Schleinkofer“ existiert seit ca. 15 Jahren. Die Zusammenarbeit zwischen dem Pianisten Michael Schleinkofer und dem Saxophonisten Traugott Jäschke entstand ursprünglich als durchaus kommerzorientierten Begegnung – bei einem Auftritt zur musikalischen Untermalung in einem Erlanger Restaurant.

Inzwischen haben beide Musiker in den verschiedensten Konstellationen ihre musikalische Interaktion weiterentwickelt. Aber gerade die Duo-Formation ermöglicht eine intensivere Kommunikation – von kammermusikalischer Finesse bis zum donnernden Furioso. Und durch die lange gemeinsame Spielpraxis hat sich zwischen den beiden Musikern eine blinde Vertrautheit entwickelt, das sich auf ein sehr breites Repertoire stützen kann.

Alte Jazzstandards und neue Pop-Tunes erscheinen dabei in völlig neuem Gewand, das Vergnügen, Bekanntes gegen den Strich zu bürsten, ist beiden Akteuren immer anzusehen

Michael Schleinkofer – Piano
Traugott Jäschke – Tenorsaxophon

Datum: Do., 13.12.2018
Beginn: 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr, Getränke und Snacks sind vor Ort erhältlich. 
Ort: Kulturforum Logenhaus, Universitätsstr. 25, 91054 Erlangen
Kosten: 14,- € (Vorverkauf hier über eveeno.com) / 17,- € (Abendkasse wenn es dann noch Karten gibt)
Mehr Info: dr-leyks-blues.de
Veranstalter: Kulturverein Erlangen e. V., Universitätsstr. 25, 91054 Erlangen in Kooperation mit den Künstlern.

9.11.2017: Fred Munker Trio “Tango & New Musette” (Konzert)

​​​​​​​Das Fred Munker Trio präsentiert New Musette, der aus Verbindung der traditionellen französischen Akkordeonmusik, Elementen des argentinischen Tango und Jazz entstanden ist. Der hauptsächliche Protagonist, Richard Galliano, hat damit ein eigenständiges Genre geschaffen. Seine Musik präsentiert das Trio in eigenen Arrangements zusammen mit Tangos von Astor Piazolla und weiteren Bearbeitungen von Bach bis Bossa Nova.
Mit dabei Fred Munker (Akkordeon), Jonny Pickel (Kontrabass) und Adam Meyer (Schlagzeug). 

Datum : Do., 09.11.2017, 20.00 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr, Getränke und Snacks sind vor Ort erhältlich. 
Ort: Kulturforum Logenhaus, Universitätsstr. 25, 91054 Erlangen
Kosten: 14,- € (Vorverkauf über eveeno.de) / 17,- € (Abendkasse wenn es dann noch Karten gibt)
Vorverkaufs-Website: www.eveeno.com/KulturDonnerstag
mehr Info:
www.Fred-Munker.de
Veranstalter: Kulturverein Erlangen e. V., Universitätsstr. 25, 91054 Erlangen

24.3.2015 Benefizkonzert: Duo Descartes

2015-03-24 Duo Descartes Benefiz 2 wp

Auch dieses Jahr veranstaltet die Erlanger Freimaurerloge “Libanon zu den 3 Zedern” wieder ein Benefiz-Konzert. Diesmal zugunsten der Bürgerstiftung Erlangen, “Sonderfonds Kinderarmut” und diesmal im “Kulturforum Logenhaus”.
Jazz und Bossa Nova werden an diesem Abend auf dem Programm stehen.
“Die Sängerin Bekki Deckart und der Gitarrist Michael Schumacher – beide Studierende der Hochschule für Musik Nürnberg – widmen sich in ihrem Duo Descartes der Interpretation von Jazz-Standards und Kompositionen des brasilianischen Komponisten Antonio Carlos Jobim. In ihren Arrangements bewegen sie sich zwischen Tradition und Moderne und zeigen, welche neuen kreativen Möglichkeiten sich aus dem Freiraum ihrer kleinen Besetzung eröffnen.”

Datum:
24. März 2015, 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
Ort:
 Kulturforum Logenhaus, Universitätsstr. 25, Erlangen
Eintritt: frei!! Spenden erwünscht
Veranstalter: Freimaurerloge “Libanon zu den drei Zedern”

Queen Esther Klezmer Trio


Das “Queen Esther Klezmer Trio” spielt eine Mischung aus traditionellen Klezmer-Melodien und Eigenkompositionen von Bandgründerin Emma Stiman, deren jüdischer Name ‘Esther’ auch den Titel der Band inspirierte.
Das Trio vereint drei virtuose jüdischen Musiker, die eine tanzbare und bewegende Interpretation von alter und neuer Klezmer-Musik darbieten, die in Konzerthallen, jüdischen Gemeinden und Parties in ganz Europa gehört werden kann.
So., 30.10.2011, 16.00 Uhr, Einlass: 15.00 Uhr, Eintritt: 10,- €
Veranstalter: Jüdische Kultusgemeinde Erlangen mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland.
Link: Event bei Facebook