Michl Zirk: Mark Twain trifft Johann Peter Hebel

Vor über 250 Jahren wurde Johann Peter Hebel geboren und vor über 100 Jahren starb Mark Twain. Im realen Leben hätten sich die beiden nie begegnen können, denn der eine war bereits tot, als der andere geboren wurde. Aber wenn sie sich begegnet wären, dann hätten sie sich sicher ihre hinreißenden, teils komischen, teils anrührenden, teils haarsträubenden Geschichten erzählt.  Deshalb führt Michl Zirk dieses Treffen virtuell herbei, auf seine eigene, lockere Art.

Die NN schreibt dazu am 01.11.2010:
“Zirk lässt das Gipfeltreffen der Dichter allein durch seine Stimme und
spärliche Gesten lebendig werden. Deren Geschichten erzählt er in seinen eigenen Worten. So werden auch Längen und die teils altmodische Sprache vermieden. Entstanden ist ein heiterer, manchmal grimmig-makabrer Abend mit sechs Geschichten von steigender Skurrilität.”
“Die Erzählkunst von Michl Zirk lässt die beiden zum lockeren Wettstreit antreten.”
Dauer: ca. 100 min plus Pause
Info: Michl Zirk
Eintritt: 10,- € / 7,- €  (Ermäßigung nach Selbsteinschätzung)
Karten via Michl Zirk (Tel. 0170 – 5546329) und an der Abendkasse