10.10.2015 Groove Connection

2015-10-10 Groove Connection sm

 

 mit “The Strinx”, Antje Schulz und dem Wolfgang Höhn Trio

Bei der “Groove Connection” erwartet Sie ein gemeinsames Konzert zweier – auf den ersten Blick – konträrer Jazz-Bands mit Gesang.

Seit Haydn und Mozart haben Komponisten aller Epochen mit den schier unbegrenzten Klang- und Spielmöglichkeiten des Streichquartetts experimentiert. Die Beatles verwendeten es erstmals in der Popmusik. Durch die Entwicklung neuer Spieltechniken ist das Streichquartett heute auch in der Jazz- und Rockmusik zuhause.

The Strinx Quartet wurde vor gut fünfzehn Jahren an der Münchener Musikhochschule gegründet. In der aktuellen Besetzung (Andreas Englhardt, Reinhard Friedl – Violinen, Franz Schuhbeck – Viola und Florian Morczinek – Cello) hat sich “The Strinx” ein umfangreiches Repertoire aus Jazz-Standarts, Pop-Balladen und Eigenkompositionen erarbeitet.

Schlagzeuger Wolfgang-Höhn studierte nach seinem Abitur in Weißenburg an der  Hochschule für Musik in Weimar Jazz/Pop. Noch vor seinem Abschluss wurde er mit dem Jazzpreis des Landes Thüringen ausgezeichnet. Von Berlin aus tourte er mit verschiedenen Bands (u.a. “The North Trio”) durch Deutschland und England. Sein Album „Songs of trees“ war 2009 für den deutschen Jazzpreis nominiert. Mit dabei sind zwei ebenfalls erfahrene Jazz-Profis: Gunther Riessmann am Bass und Stefan Böhrer am Piano.

Die Nürnbergerin Antje Schulz wurde sowohl in klassischem Konzertgesang, als auch in Jazzgesang ausgebildet und ist eine bühnenerfahrene Sängerin mit ausdrucksstarker Stimme.

Auf dem Programm stehen zeitlose traditionelle Jazz-Standarts, aber auch Arrangements und Neukompositionen, die eigens für diese “Groove Connection” entstanden sind.

Datum:    Samstag, 10.10.2015 , 20.00 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)
 Ort:          Kulturforum Logenhaus, Universitätsstraße 25, 91054 Erlangen
Eintritt;   15,- €, ermäßigt 10,- €